FLAMIN'

 

Christy Astuy

Vernissage: 16.09.2021, ab 18:00 Uhr

Eröffnungsrede: Lucas Gehrmann

Ausstellungsdauer: 17.09.2021 bis 14.10.2021


 Christy Astuy – FLAMIN'

 

Seit den späten achtziger Jahren existiert die Malerei von Christy Astuy in Österreich wie ein geheimnisvoll kreisender Planet. Astuy konnte, vielleicht auch durch ihre kalifornische Herkunft, fast wie selbstverständlich, eine einzigartig fröhlich phantastisch-feministische Grundstimmung in das österreichische Motivgeschehen einbringen, die zu dem unfruchtbar gebliebenen, ambivalenten Erbe des phantastischen Realismus', der eigentlich zu einem vagen kunsthistorischen Niemandsland geworden war, auf wunderbar erfrischende Art Kontakt aufnahm.


Mit selbstkritischen und stark ironisierten Sichtweisen auf das mythologisch aufgeladene Thema Mann/Frau, sowie die "künstlerische Selbst-Inszenierung" – und in versteckter Form im „Stillleben" – sowie im malerisch hochkarätigen Setting „Selbstportrait", kann Astuy in jedem ihrer Werke vielfach überzeugen. Selbstkritik und Ironie haben sicherlich auch den historischen Manierismus von Anfang an innerlich getrieben, dem phantastischen Spätableger aus den 50er Jahren jedoch chronisch gefehlt.


Astuy ist niemals platt und deswegen auch niemals kitschig, jedoch immer auf einer geistig-dynamischen Gratwanderung in den Everglades der Überhöhung. Nur ihre valide authentische Emotion als lebendige, erfahrungsgerichtete Künstlerin, ihre innere unbekümmerte Melodie, die sich in den vielfach erfahrenen Abgründen und Glücksmomenten des Lebens verortet, kann vor der Banalität der Hoffnungslosigkeit schützen. Ja, man kann sagen, sie ist eine sehr ungewöhnliche Künstlerin, eine „Frau" der Jahrtausendwende, eine Feministin ihrer Façon. Ihre Malerei spiegelt das alles exakt wider, auch die Abgründe des Älterwerdens, den Verlust der Unbekümmertheit der Jugend, vor nichts wird Halt gemacht, wenn der Pinsel in manieristischer Sehnsucht und Erzählfreude in die Farbe eintaucht ... Mit anderen Worten bestellen Sie niemals voreilig ein Portrait bei dieser Künstlerin, es könnte ihr letztes sein!


 





Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Samstag 11:00 - 15:00 Uhr

(Feiertage ausgenommen)

Aufgrund der besonderen Situation bieten wir auch gerne nach Terminvereinbarung einen individuellen Ausstellungsbesuch an.